Schlimme Nachrichten

Schlimme Nachrichten die aus Leipzig kommen. Die Achtjährige Michelle ist tot, ermordet. Noch gibt es keine heiße Spur die zum Täter führen könnte, laut offiziellen Angaben hat die Polizei eine Nachrichtensperre verhängt, sodass keine Informationen über den eventuellen Täter an die Öffentlichkeit gelangen. Mich gruselt es wenn ich Nachrichten schaue und die Demonstrationen in Leipzig sehe, mit der Forderung „Todesstrafe für Kinderschänder“ liefen mehrere Hundert Leipziger zusammen mit den Nazis durch die Stadt. Der Mob ist wütend, wehe dem, der Kritik übt an diesen Bildern. Fairerweise muss man sagen, dass nicht alle Bürger damit einverstanden waren bzw. sind, dass die Nazis den Tod der kleinen Michelle für ihre populistischen Forderungen missbrauchen. Was die Lage noch explosiver macht ist, dass der Onkel Michelle’s ein bekannter Leipziger Nazi ist.

So haben die Nazis wieder eine Möglichkeit ganz offen zu agieren und man kann so ganz einfach die Sympathie der ach so verbitterten und von Kriminalität gebeutelten Leipziger für sich gewinnen. Wie krank muss eine Gesellschaft sein, wenn Menschen laut skandierend mit der Forderung„Todesstrafe für Kinderschänder“ durch Leipzig ziehen. Nein es wird nicht darüber nachgedacht was dies eigentlich bedeutet, warum es in Deutschland keine Todesstrafe mehr gibt, all die Unzufriedenheit der Menschen entlädt sich an dieser schlimmen Tat. Sind die Demonstranten alle hirnlose Zombies, da sie so widerspruchslos die Parolen der Nazis brüllen, ich hoffe nicht!

Wird ein Mord besser wenn man den Täter hinrichtet?
Ich glaube nicht. Die Buße einer solchen Tat sollte ein Leben lang andauern, hinter Gittern, dieser Mensch sollte sein ganzes Leben nicht vergessen was er getan hat und immer wieder mit der Gewissheit konfrontiert werden „Ich habe getötet“. Ich finde die Todesstrafe zu fordern erfüllt nicht den Zweck des „Buße tun“ sondern eher den Zweck des „entfernen“ eines Menschen der Schlimmes getan hat. Man könnte es als eine Art Selektion von Menschen bezeichnen, die nicht so funktionieren wie sie sollten und das sollte man nicht wieder wollen!

Bei aller Traurigkeit, darf man nicht zulassen, dass Nazis solche Taten instrumentalisieren und für ihre politischen Zwecke missbrauchen. Ich glaube nicht, dass viele von den Nazis wirklich der ermordeten Michelle gedenken, nein hier geht es darum mit aller Macht Menschen für eine Ideologie einzuspannen. Heute fordert man die Todesstrafe für Kinderschänder, morgen die Todesstrafe für die, die nicht in ihr Weltbild passen usw.
An sich unpolitische Straftaten werden politisiert, ohne wirklich zu wissen was in Leipzig passiert ist, thematisiert die NPD den Tot des Mädchens. Sie gehen auf Wählerfang und nutzen dabei die Ohnmacht und die Verzweifelung der Bürger aus, denn alle wissen, es hätte auch mein Kind treffen können. Bisher gibt es noch keine offiziellen Aussagen ob es sich um eine Sexualstraftat handelt.


1 Antwort auf “Schlimme Nachrichten”


  1. 1 link zum mdr 28. August 2008 um 22:27 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.