Artikel aus der OTZ vom 27.03.09

Asylbewerber fordern Schließung von Katzhütte
Demo Erfurt gegen „Isolationslager“

Bewohner der Asylunterkunft Katzhütte haben gestern in Erfurt für eine Schließung der Einrichtung im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt demonstriert. Das „Isolationslager“ sei vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten, die Lebensbedingungen in den verschimmelten Wohnungen seien unwürdig, sagte ein Sprecher der Hilfsorganisation „The Voice Refugee Forum“. Ähnliche prekäre Verhältnisse herrschten in einer Asylunterkunft in Apolda sowie in Gehlberg. An dem Protest nahmen rund 50 Menschen teil. Die Grünen unterstützten den Protest. Leider habe sich nichts geändert, außer das der Betreiber der Gemeinschaftsunterkunft nun der Landkreis sei, monierte Grünen Landessprecherin Astrid Rothe Beinlich. Diakoniechef Eberhard Grüneberg sagte, die Proteste zeigten den enormen psychosozialen Druck, dem die Menschen ausgesetzt seien. Kirchen und Wohlfahrtsverbände hatten in einem Schreiben an Innenminister Manfred Scherer (CDU) appelliert, die Residenzpflicht für Flüchtlinge zu lockern.

Einen ausführlichen Artikel über die Demo in Erfurt gibt es bei The Voice