Saalfeld: Kundgebung zur menschenwürdigen Unterbringung von Flüchtlingen

Im Zuge des internationalen Antirassismustages findet am Freitag den 19.03.10 eine Kundgebung unter dem Motto „Für dezentrale Unterbringung aller Flüchtlinge“ in Saalfeld statt.

Die Kundgebung des Bündnisses für Dialog und Integration beginnt 14.00 Uhr.

Katzhütte, im Kreis Saalfeld – Rudolstadt, ist Thüringens bekanntestes Internierungslager für Flüchtlinge. Laut offiziellen Verlautbarungen wird es in absehbarer Zeit geschlossen. Unhaltbare Zustände herrschen hier – Menschenunwürdig.

Seit Jahren engagieren sich Menschenrechtsgruppen, Bürgerinitiativen, Antifaschistische Gruppen und Parteien für die Schließung solcher Lager und Gemeinschaftsunterkünften überall in Deutschland.

Auch in Greiz gibt es solche Gemeinschaftsunterkünfte für Menschen die Zuflucht vor Krieg, Verfolgung und Vertreibung suchen. Ein neuer Anfang – ganz woanders. Manchmal nur Zwischenstation auf dem Weg durch die Fremde.

Willkommen sind Flüchtlinge in Greiz nicht wirklich, aufgeteilt in zwei Einrichtungen, von außen schön bunt angestrichen, fristen sie unter teils miserablen Zuständen ihr Dasein.

12 Quadratmeter für eine Familie – Zwei Erwachsene, zwei Kinder. Gekocht wird woanders.

Kontakte zu Einheimischen sind rar, ein schüchterner Blickkontakt, ein zügiges Vorbeigehen. Wahrgenommen werden die Menschen aus der Fremde kaum, zu groß sind Ängste und Vorurteile.

Kostenfreie Deutschkurse, Unterstützung bei amtlichen Angelegenheiten oder einfach nur Freunde in der Fremde, alles Fehlanzeige. Sogar das Busgeld für ihre Kinder, damit diese Schulen besuchen können, müssen Flüchtlingsfamilien von dem wenigen Taschengeld, welches sie erhalten, bezahlen.

Weitere Infos zur Kundgebung in Saalfeld hier: Klick