Plauen: Rechtsrock Konzert geplant

Am 09.10.10 planten in Plauen Neonazis ein Konzert mit drei Bands, unteranderen aus Oberfranken. Der Anmelder soll ein bekannter Neonazi aus dem Vogtland sein. Das Konzert sollte in einer Industriehalle in der Nähe des Unteren Bahnhofes stattfinden, in der bereits 2008 die NPD ihren Einzug in den vogtländischen Kreistag feierte.

Gestern Vormittag gab es einen offiziellen Begehungstermin des Veranstaltungsgeländes mit den Ordnungsbehörden. Doch Augenzeugen berichteten, dass sich gegen 20.00 Uhr eine Fahrzeugkolonne zügig vom ursprünglichen Veranstaltungsort wegbewegte. Warum das Konzert gestern Abend nun aber nicht in Plauen stattfand, bleibt nebulös.

Auch im nahen Zobes ging es gestern Abend recht ruhig zu. Ein vergleichbarer Trubel wie vor drei Wochen, als es im örtlichen Gasthof eine NPD Veranstaltung gab, war nicht auszumachen.

Ob es sich bei der Anmeldung in Plauen nur um einen Bluff handelte, um anderswo in Ruhe zu feiern ist bisher nicht geklärt.