Archiv für Oktober 2010

Reichenbach: Feierlichkeiten der besonderen Art

Am Samstagabend ereignete sich in Reichenbach i.V. eine Massenschlägerei. Laut „Freier Presse“ sollen hierbei die Gäste eines Festzeltes aneinander geraden sein.

Traditionell ist dieses Bierzelt auf dem Reichenbacher Markt, das anlässlich des jährlich stattfindenden Bürgerfestes aufgebaut wird, mit Neonazis aus der Region gefüllt. Laut Augenzeugen soll die Massenschlägerei über eine Stunde gedauert haben, anwesende Security und herbeigerufene Polizei bekamen die Situation zeitweise nicht mehr unter Kontrolle.

AntifaschistInnen dokumentierten in der Vergangenheit bereits verschiedene neonazistische Aktivitäten rund um Bürgerfest und Bierzelt. In den letzten Jahren kam es wiederholt zu Provokationen gegen Alternative Menschen und Migranten. Vergangenes Jahr verwehrte man zwei Alternativen Jugendlichen der Zugang zum Festzelt. Sie wurden von der Security darauf hingewiesen, dass sie nicht zu den anderen Gästen passen würden.

Das es sich hierbei nur um eine Schlägerei zwischen Neonazis gehandelt hat, kann bisher nicht bestätigt werden.

„Good night white pride“ nicht strafbar

Wie gestern bekannt wurde ist der Schriftzug „Good night white pride“ nicht strafbar. Während einer Demonstration von Nazigegnern gegen den in Pößneck stattfindenden Thüringentag der nationalen Jugend, wurden mehrere Antifaschisten von der Polizei wegen Tragens des Logos kriminalisiert. Einen ausführlichen Artikel findet ihr auf der Homepage der Landtagsabgeordneten Katharina König.