Archiv für Februar 2011

Liebig 14: Soliaktionen im Vogtland, Sponti in Jena

Bereits am Vorabend der Räumung der Liebig 14 gab es in mehreren vogtländischen Städten Hausbesetzungen unter anderen in Berga, Greiz, Reichenbach und Plauen. In einigen Häusern wurde die symbolische Besetzung für mehrere Stunden aufrecht erhalten. In Briefkästen von Anwohnern wurden Handzettel verteilt mit ihnen wurde auf die Situation in Berlin aber auch auf andere Hausprojekte hingewiesen, die von Räumungen bedroht sind

Gestern Abend beteiligten sich etwa 50 Menschen an einer spontanen Demo in Jena. Mit Feuerwerk und Sprechchören wurde auf die stattfindende Räumung der Liebig 14 in Berlin aufmerksam gemacht. Nach etwa einer halben Stunde, mit kurzer Zwischenkundgebung auf dem Holzmarkt, wurde die Sponti aufgelöst.

Die Polizei schien recht überrascht über die Aktion in Jena. Ein Zivilpolizist der sich in Demo Nähe aufhielt meldete die Aktion sofort weiter.
Ein Großteil der sich im abendlichen Jena noch auf den Straßen befindlichen Bürger schien ebenfalls überrascht von der Aktion der FreiraumaktivistInnen. Jedoch hat sich die Aktion schnell rumgesprochen, es dauerte nicht lange bis zwei PKW deutschen Fabrikats vollbesetzt mit Schlägernazis in der Innenstadt unterwegs waren.

Solidarität ist unsere Waffe.