Vogtland: Hausdurchsuchungen bei RNJ Mitgliedern/ Propagandaaktion in Greiz

Heute Morgen wurden bei mehreren Mitgliedern der neonazistischen Kameradschaft „Revolutionäre Nationale Jugend“ (RNJ) im Vogtlandkreis Hausdurchsuchungen durchgeführt. Laut Polizei wurden 7 Wohnungen durchsucht und Propagandamaterial sowie Computer und Mobiltelefone sichergestellt. Anlass der Hausdurchsuchungen war eine im Juli illegal durchgeführte Demonstration in Rodewisch. Die Masken, die bei der Demonstration im Juli benutzt worden, konnten in einem Garten in Auerbach, der schon längere Zeit für Kameradschaftsabende genutzt wurde, sichergestellt werden.
Zuletzt nahmen Mitglieder der RNJ an einer neonazistischen Demonstration in Dortmund am 03.09.11 teil. Hier wurde dasselbe Transparent genutzt welches die RNJ schon in Heilbronn und Ende Juli in Wunsiedel benutzte.

Auf dem Hof der Greizer Lessingschule verteilten heute Morgen während der Frühstückspause zwei vermummte Personen hunderte Papierschnipsel mit der Webadresse der Homepage der RNJ. Anlass der Propagandaaktion war vermutlich die Eröffnung der Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ gestern Abend in der Regelschule G. E. Lessing. Bei der Eröffnung ist es zu keinen Zwischenfällen gekommen. Bereits vor einigen Tagen erschien ein Hetzartikel auf der RNJ Homepage, der sich gegen die Ausstellung der Friedrich Ebert Stiftung in Greiz wendete. Die zwei vermummten Personen konnten unerkannt fliehen.