Thüringen: Kurz notiert

Für kommenden Sonnabend (15.10.11) planen Weimarer Neonazis mal wieder eine Demonstration durch die Klassikerstadt. Laut Ordnungsbehörde wurden 200 Teilnehmer für den Aufmarsch angemeldet. Treff- und Startpunkt des Naziaufmarsches ist der Hauptbahnhof.
Wie die Autonome Antifagruppe Weimar (AAGW) und der Infoladen Sabotnik Erfurt übereinstimmend berichten, handelt es sich um denselben Anmelder wie Ende August 2011 als Neonazis schon einmal durch Weimar marschieren wollten. Die angemeldete Demo wurde kurzfristig von der Stadt Weimar verboten. Der Anmelder klagte nicht gegen die Verbotsverfügung.

Zu Aktionen gegen den Naziaufmarsch am Samstag ruft das Weimarer Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus (BGR) auf. Ab 11.00 Uhr gibt es auf dem Bahnhofsvorplatz eine angemeldete Kundgebung. Weitere Informationen zu Gegenaktionen finden sich bei BGR -Weimar und der AAGW.

Bereits für den 08.10.11 wurde ein sogenanntes „2. Nationales Fußballturnier“ in der Nähe von Erfurt im Internet beworben. Letztes Jahr fand ein ähnliches Fußballturnier bei Erfurt statt. Auch Neonazis aus Greiz stellten 2010 eine Fußballmannschaft. Inwieweit das Turnier dieses Jahr stattfand ist nicht bekannt. Nicht uninteressant ist in diesem Zusammenhang eine von MOBIT verifizierte spontane Kundgebung von Neonazis am selben Tag in Erfurt. Ein „Aktionsbericht“ vom Nazispuk lässt sich auf entsprechenden Internetseiten nachlesen.