Greiz: Mahngang am 09.11.11

Wir unterstützen den Aufruf von AUFANDHALT, Netz von Betroffenen rassistischer Gewalt.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurde die jüdische Bevölkerung in Deutschland Opfer der von den Nazis organisierten Pogrome. Auch hier in Greiz wurden Geschäfte jüdischer Mitbürger geplündert und zerstört, jüdische Mitmenschen, Frauen Männer und auch Kinder wurden gedemütigt, brutal misshandelt und ermordet. Wir werden am Mittwoch, den 9. Nov. ab 18.00 Uhr durch die Stadt gehen und an die Menschen erinnern, die dem Terror der Nazis und den Pogromen zum Opfer fielen. Gleichzeitig wollen wir ein Zeichen setzen gegen die aktuelle Bedrohung durch Neonazis in unserer Stadt.

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, am Mittwoch, den 9. November 2011 gemeinsam den Opfern der Naziherrschaft zu gedenken und entschlossen und couragiert den Rechtsextremisten von heute entgegen zu wirken. Treffpunkt ist um 18.00 das ehemalige Tietzkaufhaus am Puschkinplatz.

Hinweis:

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.